Breadcrumbs

Ausbilderkurse

Ausbildung der Ausbilder  

>Ausbilderschein                  

geprüfte Ausbilder

Ausbildereignungsschein

ADA Prüfung

Ausbildereignungsprüfung

Ausbildereignung nach AEVO

Eignungsvoraussetzungen nach AEVO                                                              

Ausbildungsberechtigung bzw.ereigung gem. AEVO                   

Prüfungsfragen + Unterweisungs-Muster d. praktischen Prüfung

AEVO Konzept

geprüfte Ausbildungspädagogen

 

Zielsetzung

Die berufliche Qualifikation im dualen System besitzt in Deutschland einen hohen Stellenwert. Jeder, der über einen qualifizierten Abschluss als Ausbilder nach der Ausbildereignungs-Verordnung (AEVO) verfügt, weist damit eine Vielzahl persönlicher und fachlicher Kompetenzen nach.

Geprüfte Ausbilder - Ausbilderpädagogen

Wie wird man Ausbilder ?

Der Ausbilderkurs beruflich qualifizierte Menschen auf die Prüfung nach der Ausbilder-Eignungs-Verordnung (AEVO) vor der zuständigen Stelle wie IHK, Handwerkskammenr ect. vor. Der Kurs vermittelt  darüber hinaus Kenntnisse und Fertigkeiten in modernen Unterweisungs- und Präsentationsmethoden. So lernen die  Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehme betriebliche Arbeitsabläufe und Arbeitsbeitstechniken, sowie deren  fachtheoretische Hintergründe zu strukturieren und Dritten erfolgreich  zu vermitteln. Die vermittelten Qualifikationen stellen einen wesentlichen Bestandteil der beruflichen Handlungskompetenz sowie des persönlichen Berufsmarketings dar.

Vorraussetzung für die AEVO <> Eignungsvoraussetzungen für Ausbilder

Wie wird man AUSBILDER ?

Zielgruppe, keine Voraussetzung

Menschen, die bereits in der betrieblichen Aus-, Weiterbildung oder Umschulung für einzelne Personen oder Gruppen tätig sind oder damit beginnen möchten. Weiterhin alle Personen, die Führungsverantwortung tragen oder die sich auf die Übernahme  von Führungsverantwortung  vorbereiten möchten. Jeder kann die berufs- und arbeitspädagogischen Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten nach der AEVO erwerben.

Kursaufbau:

Alle vier Handlungsfelder werden an vier Kurstagen behandelt. 

Beispiele (Muster) für die schriftlichen Prüfungsfragen stehen

zur Verfügung und werden ggfs. besprochen.

Unterweisung /Präsentation für die praktische Prüfung werden

besprochen und vor dem Prüfungstermin ggfs.im Kurs simuliert

Lehrplan

Der Lehrplan folgt der Empfehlung des Deutschen Industrie- und 

Handelstages (DIHT). Der Ausbilderkurs beinhaltet u.a. folgende

folgende vier Handlungsfelder:

 >Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen.

 >Ausbildung unter Berücksichtigung organisatorischer, sowie rechtlicher Aspekte vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken.

 >Ausbildung durchführen und selbständiges Lernen in berufstypischen Arbeits- und Geschäftsprozessen handlungsorientiert fördern.

 >Die Ausbildung zu einem erfolgreichen Abschluss führen und dem Auszubildenden  Perspektiven für seine berufliche Weiterentwicklung aufzeigen.

Formen der AUSBILDERKURSE

>KOMPAKTKURS ( je 10 bis 16 Uhr an vier Wochentage -i. d. R.

Donnerstag bis Dienstag ).

 >SAMSTAGSKURS ( je 10 bis 16 Uhr an vier Samstagen -i. d. R. auf - 

einanderfolgende Samstage ).

>FERNKURS ( kann jederzeit gestartet werden, mit selbstbestimmter

 Zeiteinteilung und Prüfungsanmeldung).

>Die BerufsAusbilder bieten persönliche Kurstermine an >

ggfs. auch während der Ferienzeit.

>Betriebsinterne Kurse, d.h. Ausbilder-Kompakt- und -Samstagskurse

im eigenen Unternehmen bereiten auf die Ausbilder-Prüfung vor (bitte

Pauschalangebot anfordern). Gewünschte Termine bitte unter Fon-Nr.

02628 - 8944 mit den BerufsAusbildern abstimmen.

Die Ausbilderkurse werden von Ausbildungsexperten der Praxis 

handlungsorientiert und zielgerichtet durchgeführt. Kontakt Fon-

Nr. 02628-8944 und online www.die-berufsausbilder.de und e-mail

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unsere Dienstleistungen bei den Päsenzkursen und dem Fernlehrgang

sind folgenden :

                         >  IHK-Prüfungs-Anmeldungs-Vordruck und Terminab-      

                              sprachen (auf Wunsch) Moderne, praxisnahe und

                              leicht verständliche Studienhefte für die vier Hand-

                              lungsfelder.

          • Persönliche Dozent bzw. Fernlehrer, der Ihre Fragen beantwortet.
          • Korrigieren der Übungsaufgaben je Lernabschnitt + Musterlösungen.
          • Broschüre „Ausbildung und Beruf“ mit Gesetzestexten der beruflichen Bildung - ist als Hilfsmittel bei der schriftlichen Prüfung zugelassen -.

Muster-Gliederung und -Empfehlungen    für einen Unterweisungsentwurf oder einen Präsentationsenturf (alternativ                             die praktische Prüfung).       Unterweisung für die praktische  Prüfung                                        

    • Muster-Unterweisung/-Präsentation als Vorbereitung für die Erstellung eines schriftlichen Entwurfs für Ihre IHK-Prüfung.
    • Wir überprüfen und korrigieren auf Wunsch die von Ihnen für die IHK-Prüfung vorbereitete praktische Prüfung.
    • Sechs umfangreiche Muster-Prüfungssätze (bis zu 50 Aufgaben) mit Korrekturen und Musterlösungen.
    • Präsentunterricht nach Vereinbarung mit Prüfungs-Simulation, sowie der Unterweisung/Präsentation mit anschließendem Prüfungsgespräch- wie bei der    

Kammerprüfung! Zeitnah vor der praktaktischen Prüfung.

  •               Gründliche Prüfungsvorbereitungen sowie ein auf die
  •               Prüfung abgestimmter Fernunterricht.

Kosten der Ausbilderkurse

KOMPAKTKURS              375 EUR

SAMSTAGSKURS            375 EUR

FERNKURS                      350 EUR

PRÜFUNGSSIMULATION 50 EUR

MUSTER-PRÜFUNGS-AUFGABEN/+ Lösungen  25 EUR 

Was kostet ein Ausbilderschein?

Insgesamt 150 €:

schriftliche Prüfung 75 €

praktische Prüfung 75 €

PRÜFUNGSANMELDUNG

Wir unterstützen Sie bei der Prüfungsanmeldung bei der zuständigen Stelle, indem wir Ihnen den Anmelde-Vordruck mailen, ggfs. Terminreservierung bei der zuständigen Stelle vornehmen. Bitte berücksichtigen Sie, dass Ihre Prüfungsanmeldung sechs Wochen vor dem gewünschten Prüfungstermin der zuständigen Stelle vorliegen muss  (da die zuständige Stelle die Aufgaben der bundesweiten Prüfung -stets der erste Dienstag im Monat / sofern ein Wochentag- vom Deutscher Industrie- und Handelskammertag - DIHT anfordert).

Weitere Fragen beantworten wir gerne telefonisch FON 02628 - 8944 oder per e-mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Kontakt / Informationen : Telefon-Nr.  02628 - 8944 und

fünf Internet-Seiten www.die-berufsausbilder.de und

e-mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 
 

  

 

 

 

Weiterführende Links :   

> Christian Zsagar

   Freier Grafiker und Künstler =        http://www.zsagar.de/

> Technisches Institut für Aus-

    und Weiterbildung (u.a. Aus-

    bildung, Tests, Prüfungsmittel,

    Karriere) =                                      http://www.christiani.de/

 

 

Wichtige Links für den Ausbilder-Kurs:

[Merkblatt AEVO 2009] =    http://www.ihk-koblenz.de/;jsessionid=

                                           CF2B32E7CCC9BD1B1FECDA8E126B5E81.repl23

[Info zur online-Prüfung]=         http://www.dihk-bildungs-gmbh.de/?id=492

  

[Ausbildungsordnungen] =

               http://www.berufenet.de/    > „IHK-Berufsbezeichnung: wie "Bankkaufman“ >  Ausbildungsrahmenplan

[Boschüre: Ausbildung & Beruf] (wichtig! für die schriftliche Prüfung erforderlich) =

             http://www.bmbf.de/pub/ausbildung_und_beruf.pdf

[Gesetzestexte u.a. Betriebsverfassungsgesetz] =

              http://www.gesetze-im-internet.de/